Sommerferien

Unsere Praxis wird während der Sommerferien vom 28.-30.8.19 geschlossen sein. In der restlichen Ferienzeit haben wir durchgehend geöffnet.

Wir bitten alle Patientinnen und Patienten, die in Vertretung zu uns kommen, Termine zu vereinbaren, auch wenn Sie nur eine Kleinigkeit zu uns führt. Wir versuchen die Wartezeiten für alle soweit möglich im vernünftigen Rahmen zu halten.

Wenn Sie einen Hausbesuch benötigen melden Sie diesen bitte wenn möglich bis 12:00 an.

Bitte beachten Sie die Sperrung der Zufahrt im Rahmen der Sanierung der B311.

Vielen Dank, Ihr Praxisteam

Sanierungsarbeiten B311

Das Land Baden-Württemberg saniert ab Anfang August den Fahrbahnbelag der
Ortsdurchfahrt der B311.

Für unseren Praxisablauf bedeuten dies, dass die Zufahrt zum Parkplatz vom 10.-13.8.19 sowie am 22.8.19 nicht möglich sein wird. Wir bitten Sie, dies zu berücksichtigen und weiter entfernt zu parken.

Details über den Ablauf der Baumaßnahme können Sie dem Informationsschreiben des Ordnungsamts entnehmen.

Ihr Praxisteam

Impfstoff "Shingrix" nicht verfügbar

 

Der Impfstoff gegen Gürtelrose ist aktuell nicht lieferbar. Wenn Sie sich impfen lassen möchten geben Sie bitte unserem Team Bescheid, wir werden Sie informieren wenn der Impfstoff wieder verfügbar ist.

 

 

Impfung gegen Gürtelrose

Eine Gürtelrose (= Herpes zoster) entsteht, wenn Viren, die von einer Windpockenerkrankung im Kindesalter im Körper verblieben sind im Verlauf des Lebens erneut aktiv werden. Mit zunehmendem Lebensalter nimmt die Erkrankungshäufigkeit zu. Eine gefürchtete Komplikation sind anhaltende Nervenschmerzen im betroffenen Bereich nach Abheilen der Gürtelrose.

Wer sollte geimpft werden?

Alle Personen ab einem Alter von 60 Jahren können mit einem Totimpfstoff als Standardimpfung
gegen Herpes zoster zulasten der Krankenkasse geimpft werden.

Für Personen, die aufgrund einer Grunderkrankung eine erhöhte gesundheitliche Gefährdung haben, kann die Impfung als Indikationsimpfung bereits ab einem Alter von 50 Jahren durchgeführt werden.  Beispielsweise bei den folgenden Grunderkrankungen besteht ein erhöhtes Risiko für das Auftreten eines Herpes zoster:

− angeborene bzw. erworbene Immundefizienz bzw. Immunsuppression
− HIV-Infektion
− rheumatoide Arthritis
− systemischer Lupus erythematodes
− chronisch entzündliche Darmerkrankungen
− chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) oder Asthma bronchiale
− chronische Nierenschwäche

Die Impfung besteht aus 2 Impfdosen, die im Abstand von 2-6 Monaten verabreicht werden.

Weitere Informationen zur Impfung gegen Gürtelrose finden Sie unter

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/ImpfungenAZ/Zoster/Zoster.html

"Artgerechte" Ernährung

Artgerechte Ernährung von Tieren wird landauf landab gefordert aber mal unter uns: Ernähren SIE sich artgerecht?

"Artgerechte" Ernährung heißt für Menschen:

·   Essen sie genügend Eiweiß (1g pro kg Körpergewicht am Tag)

·   Den Magen mit viel Gemüse füllen

·   Ausreichend trinken (1,5 - 2,5 Liter am Tag)

·   Kohlenhydratmenge je nach Bewegung

Wenn Sie wissen wollen, wie Ihr tägliches Essen zusammengesetzt ist, können Sie eine Ernährungsanalyse erstellen lassen. Bei Fragen wenden Sie sich an Frau Ute Noherr.

Mach den Impfcheck

Die Initiative "Mach den Impfckeck" bietet für Jugendliche von 9-18 Jahren einen online Impfcheck an. Auf diesem Weg kannst du dich orientieren, ob deine Impfungen auf dem aktuellen Stand sind.

www.mach-den-impfcheck.de

Hast du Fragen? Mach die einfach einen Termin in der Sprechstunde aus. Wichtig ist das du zur Besprechung deinen Impfpass mitbringst.

Telefonsprechstunde

Für kurze Auskünfte können Sie und während der telefonischen Sprechzeiten erreichen:

Montag 14:30-15:30
Dienstag 15:00-15:30
Donnerstag 13:30-14:00 und 15:30-16:00
Freitag 14:00-14:30

Ihr Praxisteam